Aktuelles

Fälle aus der Praxis

Die meisten Tiere habe ich dieses Jahr aus der Ferne begleitet. Moderne Technik und die Tier Kommunikation machen vieles möglich.

Tierkommunikation
bringt Klarheit und mehr Verständnis für das Verhalten Ihres Tieres und idealerweise beide der Lösung einen Schritt näher.
Tierkommunikation funktioniert über die Ferne, anhand eines Namens, eines Bildes und der Fragen an das Tier.

Seit einigen Monaten arbeite ich an einem Kurs, um meine eigene Methode der telepathischen Tier Gespräche an interessierte Menschen weiter zu geben. In diesen Kurs fließen meine langjährige Arbeit mit ätherischen Ölen, meine Tätigkeit in der sozialen Bertreuung und die Einweihungen in Energiearbeit mit ein. Der Basis Kurs ist fertig.

Lesen Sie gerne auf meinem Blog die Interviews zur Tierkommunikation zum tieferen Verständnis dieser Methode.

Katzen:

Hilferuf einer befreundeten Züchterin

Zuchtkatze, mit Babies, konnte sich nicht richtig bewegen. Die Tierklinik empfahl nach MRT einschläfern. Wir haben einiges gemacht.
Katze lebt und kann sich heute normal bewegen. Ein kleines Wunder.

Beeinflussung des Geburtsvorganges

Eine Züchterkollegin bat mich um Rat. Ihre trächtige Katze hatte bisher zwei Würfe, beide sehr gross mit sechs und sieben Kitten. Sie bekam die Kitten innerhalb einer halben Stunde quasi in einer Sturzgeburt und lief auch während der Geburt im Zimmer umher, gebar die Kitten teilweise sogar im Laufen. Das hätte sie beim dritten Wurf nun gerne anders.
Die werdende Katzenmutter bekam auf meinen Vorschlag neben anderem auch Bachblüten. Später teilte mir die Besitzerin mit, dass der 7-er Wurf innerhalb von 3 1/2 Stunden geboren worden sei. Die Katzenmutter sei während der Geburt in der Wurfkiste geblieben und habe sich zwischen den einzelnen Geburten kurz erholen können.
Ich gratuliere der Katzenmama zu den Katzenkindern und freue mich mit der Besitzerin!

Katzenkind mit Bewegungsproblem

Ein kleines Katzen Kind mit knapp 3 Wochen konnte sich nicht richtig bewegen. Es drehte sich immer in eine Richtung und hielt den Kopf schräg. Auf meinen Vorschlag wurden mehrere Dinge gemacht. Nach ein paar Wochen, in der Zwischenzeit war sie auch dem Tierarzt vorgestellt worden, konnte sie sich wie Ihre Geschwister bewegen.

Unsauberkeit

Ein Kater fing 3 Monate nach dem Tod seiner Katzengefährtin an, sein Pipi nicht mehr in die Katzentoilette, sondern auf einen Teppich im Wohnzimmer der Besitzerin zu machen. Nach ausführlicher Befragung und Ausschluss von Nieren- oder Blasen-Erkrankung kam ich seinem wirklichen Problem auf die Spur (es war nicht der Tod der Gefährtin!). Er bekam Kügelchen und die Besitzerin einen wichtigen Hinweis. Anschliessend machte er sein Pipi dort hin, wo es auch hingehört.
Eine Katze wurde unsauber, sie urinierte ins Bett der Tierhalterin. Diese bat mich um Hilfe. Nach ausführlicher Befragung erarbeiteten wir ein Konzept, das mehreres beinhaltete: Es wurde einiges an der häuslichen Situation verändert und die Katze bekam Globoli. Nach wenigen Wochen war das Problem gelöst: Die Katze benutzte – sehr zur Freude der Tierhalterin – wieder das Katzenklo.

Eine überbesorgte Katzenmutter mit neugeborenen Kitten machte ihren Urin in die Wurfkiste. Sie bekam Bachblüten. Sie war schon am nächsten Tag viel entspannter und hat auch nicht mehr in die Wurfkiste uriniert.

Anmerkung: Unsauberkeit bei Katzen ist ein grosses Thema – bereits fünf Fälle hatte ich und beim Vortrag zeigte sich, dass viele Besitzer und ihre Katzen damit zu tun haben. Die Behandlung ist immer individuell, da jede Katze andere Lebensumstände und einen ganz eigenen Charakter hat. Es gibt nicht DAS Mittel und DAS Konzept bei Unsauberkeit, sondern muss immer einzeln erarbeitet werden.
Die Herausforderung ist, die Ursache im Zusammen-Spiel von Katze und Mensch heraus zu finden.

Jagd-Instinkt auf Katzen-Kumpel

Der Kater einer Bekannten jagte seinen alters-schwachsen Katzen-Kollegen und verletzte ihn dabei auch, weil dieser zu den un-behaarten Katzen gehört. Ich suchte ein Mittel heraus: Nach zwei Wochen hörten die Jagd-Attacken auf.

Anmerung: Auch auf das Verhalten kann mit dem richtigen Mittel Einfluss genommen werden.

Hinken nach Sprung

Ein Katzenkind einer befreundeten Züchterin hinkte nach ungeschicktem Sprung vom Kratzbaum. Das erste homöopathische Mittel, das sie selber heraus gesucht hatte, brachte keine Besserung. Ich nannte ihr ein anderes. Am Tag danach lief das Katzenkind wieder ganz normal durch die Wohnung.

Niereninsuffizienz

Seit vielen Monaten behandle ich meine eigene Senior Katze in Absprache mit dem Tierarzt alternativ. Der Befund ergab sich nach einem Check up, weil sie unsauber geworden war. Die Unsauberkeit war ein Mix auf körperlichen und seelischen Problemen. Im Augenblick ist sie stabil. Ich hoffe, noch ein paar weitere gute Monate mit ihr zu haben.

Anmerkung: Nieren-Therapie ist immer lebensverlängernde Therapie.

Pferde:

Lahmheit

Eine betagte Noriker-Stute (21 Jahre) mit Lahmheit am Hinterbein hatte ich über einige Monate in Behandlung. Da Verdacht auf Spat (eine Arthrose in den kleinen Zehengelenken) bestand, wurde mehreres gemacht. Sie bekam pflanzliche Nahrungsergänzung, paralell zur Akupunktur einen Spezialbeschlag vom Hufschmid und zum Schluss Komplex-Mittel, die auf Ihr Problem passten. Ihr Zustand besserte sich dann soweit, dass sie wieder bewegt und geritten werden kann.

Ein Pony-Wallach litt mehrere Monate unter Lahmheit des Hinterbeins. Der Tierarzt konnte nicht weiter helfen. Er schlug vor, die Sehne zu kappen, da diese über die Kniescheibe sprang. Die Besitzerin stellte mir den Wallach vor. Ich habe ihn über drei Monate akupunktiert und homöopathisch behandelt. Er konnte seine Sehne behalten und wurde nach vier Monaten wieder voll geritten.

Huf-Abszess

Immer wieder kehrende Huf-Abszesse (Bildung von einem Eiterherd im Huf) an allen vier Hufen im Wechsel nach jedem Beschneiden der Hufe durch den Hufschmied machte den Besitzern einer Schwarzwälder Stute grossen Kummer. Sie war immer wieder wochenweise nicht reitbar. Dieses Problem habe ich innerhalb weniger Wochen aufgelöst. Sie hat nach Behandlung keinen Huf-Abszess mehr gehabt.

Sommer-Ekzem

2010 bis 2012 hatte ich mehrere Pferde mit Sommer-Ekzem in Behandlung. Ein Pferd war so massiv betroffen, dass das Ekzem „nur“ abgemildert und das Auftreten zeitlich verzögert werden konnte.Bei zweien gelang es, dass sie unter der Behandlung, die die Besitzerin nach Anleitung selber durchführte, beschwerdefrei waren. So konnte der Leidensdruck der Tiere und Besitzerin gelindert werden.

Anmerkung: Bei Pferden mit einem langjährig bestehenden Sommer-Ekzem wird eine Behandlung über einen längeren Zeitraum notwendig sein.

Natürlich hat Naturheilunde Grenzen. Auch wenn man noch lange nicht weiss, wie sie greift, ist sie eine wertvolle Ergänzung zur genauso wichtigen Schulmedizin.

Die Therapien, die ich anwende, sind von der Schulmedizin nicht oder nur teilweise anerkannt. Der Gesetzgeber verplfichet mich zu diesem Hinweis.